Hirse macht schön

Hirse – der Geheimtipp für schöne Haare und straffe Haut

Hirse ist ein sehr altes Getreide, das in den letzten Jahrzehnten in den Ländern der westlichen Zivilisation fast vollständig in Vergessenheit geraten ist. Das wertvolle, glutenfreie Getreide mit einem Gehalt von rund 70 % Kohlenhydraten, 10 % Eiweiß und 5 % Fett wurde durch ertragreichere und damit wirtschaftlichere Getreidesorten wie Weizen, Rogen oder Gerste fast vollständig verdrängt.

Hirse enthält viel Eisen, Magnesium, Silizium und weiterer wichtige Mineralstoffe, die es zu einem wertvollen Lebensmittel mit vielen positiven Eigenschaften machen. Der Verzehr von Hirse hat einen positiven Einfluss auf die allgemeine Gesundheit und insbesondere auf die Gesundheit von Haut und Haaren, die erst in den letzten Jahren nach und nach wiederentdeckt wurden.

Die positiven Wirkungen von Hirse für die Haut

In Hirse sind Aminosäuren namens L-Lysin und L-Prolin enthalten. Diese helfen beim Aufbau von Kollagen im Körper, der Substanz, die dem Hautgewebe Struktur verleiht. Daher kann der Verzehr von Hirse das Kollagenniveau erhöhen, wodurch die Elastizität verbessert und die Haut weniger anfällig für Falten wird.

Antioxidantien in der Hirse bekämpfen Stress und neutralisieren freie Radikale im Körper. Dies hilft ebenfalls, die Zeichen des Alterns der Haut zu mildern und zu verzögern. Das in Hirse enthaltene Ubiquinon wird auch in Beauty-Produkten verwendet, um Falten im Gesicht zu reduzieren.

Narbengewebe hat eine andere Zellstruktur als gesunde Haut und ist dadurch starr. Alium, ein Antioxidans in Hirse, verstärkt den Blutfluss zum Narbengewebe. Alium stimuliert die Bildung neuer Haut und minimiert dadurch die Narben. Es erhöht die Geschwindigkeit des Hautreparatursystems, strafft die Haut und beugt weiteren Schäden vor.

Selen, Vitamin C und Vitamin E in Hirse schützen die Haut vor Sonnenschäden und Hautkrebs. Sonnenschäden machen die Haut stumpf und leblos. Diese Nährstoffe in der Hirse fördern das Wachstum neuer Zellen, um die Haut jünger und strahlender aussehen zu lassen. Hirse hilft auch, Verfärbungen und Falten zu reduzieren, die durch zu viel Sonneneinstrahlung verursacht werden.

Hirse ist sehr reich an Vitamin E, ein wichtiges Vitamin für die Haut. Es unterstützt den Körper bei der natürlichen Wundheilung. Es bildet eine Schutzschicht, die dazu dient, freie Radikale von der Wunde fernzuhalten. Die hohe Menge an Vitamin E in Hirse kann auch den Teint verbessern.
Der Verzehr von Hirse in großen Mengen schützt und bewahrt die Zellen, die der Haut ein jugendlicheres und geschmeidigeres Aussehen verleihen. Es hilft, beschädigte Zellen zu erneuern und macht sie stärker, indem Stress reduziert wird. Hirse hilft, den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu erhalten und verleiht trockener Haut ein gesünderes und frischeres Aussehen.

Lipoic, ein Antioxidans, das in Hirse gefunden wird, produziert wertvolle entzündungshemmende Substanzen, erhöht den Zellstoffwechsel und die Durchblutung. Die entzündungshemmende Eigenschaft hilft Akne und feine Linien auf der Haut zu reduzieren.

Die positiven Eigenschaften von Hirse für die Haare

Hirse kann den Haarausfall reduzieren und das Haarwachstum stimulieren. Hirse ist reich an Proteinen und stärkt die Haarfollikel. Protein ist der Nährstoff, der besonders für Menschen mit Haarausfall empfohlen wird. Gesundes Haar erfordert eine ausreichende Proteinzufuhr, da die Haare selbst zu einem Großteil aus Protein bestehen. Das Protein in den Haarzellen wird als Keratin bezeichnet. Ein Mangel an Protein kann daher zu starkem Haarausfall führen. Eine ausreichende Aufnahme von Hirse stärkt das Haar und macht es weniger anfällig für Haarbruch.

Das Magnesium in der Hirse reduziert Entzündungen in der Kopfhaut und lindert dadurch Kopfhauterkrankungen wie Ekzeme, Psoriasis und Schuppen. Stress erhöht den Kortisolspiegel im Körper und kann ebenfalls zu einem massiven Haarausfall führen. Das in Hirse enthaltene Magnesium kontrolliert den Haarverlust, indem es den Kortisolspiegel im Körper senkt. Darüber hinaus fördert Hirse die Durchblutung der Kopfhaut und dadurch das Haarwachstum.

Hirse hilft, vorzeitiges Ergrauen zu verhindern

Vorzeitiges Ergrauen der Haare wird hauptsächlich durch Oxidation der Gewebe verursacht. Die potenten Antioxidantien in Hirse verhindern wirksam die Oxidation und reduzieren so die Gefahr, vorzeitig zu ergrauen.

[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.7/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.